Flaconi GmbH  -  Allgemeine Geschäftsbedingungen   (Stand: 07.2012)

zurück zur

Vertragsanalyse

     

Veto


Ursache:  

(Vertragstexte vergleichen)
 

Begründung:

max. 300 Zeichen!

 


(verwerfen)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Der Verkäufer (Vertragspartner) gehört zur Parfümerie Thiemann. Alle Produkte, die der Verkäufer über diese Internetseite vertreibt, kommen ausschließlich von der Parfümerie Thiemann. Der Verkäufer übernimmt also die Shopabwicklung und den Service für die Parfümerie Thiemann, bleibt aber ausschließlich Ihr Vertragspartner.

Ihr Vertragspartner ist
Flaconi GmbH
Lobeckstraße 36
10969 Berlin

1. Geltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen
Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote des Verkäufers und zwar auch dann, wenn der Zugriff auf das Angebot von außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgt. Entgegenstehende oder von diesen abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen sind nicht wirksam. Entgegenstehende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nur dann dem Vertrag zugrunde gelegt, wenn der Verkäufer diesen ausdrücklich und schriftlich zustimmt.

2. Vertragsabschluss
2.1 Sämtliche im Internet vom Verkäufer dargestellten Angebote von Waren sind - auch bezüglich der Preisangaben - freibleibend und unverbindlich. Mit der Bestellung der Ware erklärt der Kunde verbindlich, die bestellte Ware erwerben zu wollen.

2.2 Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch eine automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung kommt der Kaufvertrag zustande.

2.3 Mögliche Irrtümer, Druckfehler, Produkt- oder Preisänderungen behält sich der Verkäufer trotz größtmöglicher Sorgfalt vor. Sie berechtigen den Verkäufer zur Anfechtung der Annahmeerklärung. Für die Richtigkeit der Herstellerangaben übernimmt der Verkäufer keine Haftung.

2.4 Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in Ihrem Benutzerkonto einsehen.

3. Preise und Versandkosten
Alle auf der Seite des Verkäufers genannten Preise sind Endpreise und verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und sonstiger Preisbestandteile. Ab einem Mindestbestellwert von 35,-Euro ist der Versand innerhalb Deutschlands für Sie kostenlos. Liegt die Bestellsumme unter diesem Betrag, berechnen wir Ihnen Versandkosten i.H.v. 3,50 Euro. Unter Bestellsumme versteht sich die Zwischensumme abzüglich aller Rabatte. Die Lieferkosten für das Ausland entnehmen Sie bitte der FAQ-Seite.

4. Zahlung
4.1 In Deutschland werden als Zahlungsarten angeboten: Kreditkarte (Visa oder MasterCard), Lastschrift, Rechnung, Paypal, Vorkassenüberweisung. Im Ausland werden nur folgende zwei Zahlungsarten angeboten: Paypal und Vorkasse. Bei Zahlung per Kreditkarte oder Lastschrift erfolgt die Belastung des Kontos mit Übermittlung der Annahmeerklärung. Bei Zahlung auf Rechnung wird die bestellte Ware gemeinsam mit der Rechnung an den Kunden ausgeliefert. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von sieben Kalendertagen nach Eingang der Ware auf das Konto des Verkäufers zu überweisen. Erfolgt die Zahlung nicht binnen 14 Tagen nach Eingang der Ware, gerät der Kunde in Verzug. Die Forderung aus dieser Rechnung ist an die BFS finance GmbH, Verl, abgetreten worden. Zahlungen mit schuldbefreiender Wirkung sind daher nur an die BFS finance GmbH unter Angabe der Kunden- und Rechnungsnummer möglich. Bei Zahlung per Vorkasse wird die Bankverbindung des Verkäufers in der Auftragsbestätigung den Kunden mitgeteilt. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von sieben Kalendertagen auf das Konto des Verkäufers zu überweisen. Wird die Zahlung länger als zwei Wochen nach Vertragsschluss verzögert, ist der Verkäufer berechtigt vom Vertrag zurückzutreten und die Bestellung zu stornieren.

4.2 Der Verkäufer behält sich vor, einzelne Zahlungsarten gegenüber dem Kunden auszuschließen und auf andere Zahlungsarten zu verweisen. Dies gilt insbesondere bei erstmaligen Bestellungen oder bei Bestellungen von Kunden, deren Bonität nicht sichergestellt ist.

5. Lieferung
5.1 Der Verkäufer liefert die Ware an die angegebene Lieferadresse in Deutschland. Die Lieferung unserer Artikel kann jetzt auch in die EU erfolgen. Die entsprechenden Versandkosten entnehmen sie bitte unserer Tabelle unter "Versandkosten". Die Lieferzeit beträgt innerhalb von Deutschland 1-2 Werktage, in andere Länder 2-7 Werktage. Auf evtl. abweichende Lieferzeiten weisen wir auf der jeweiligen Produktseite hin.

5.2 Jede Lieferung erfolgt unter dem Vorbehalt, dass der Verkäufer selbst rechtzeitig und ordnungsgemäß beliefert wird. Ein Beschaffungsrisiko wird von dem Verkäufer nicht übernommen. Sind bestellte Artikel trotz rechtzeitigem Deckungsgeschäft nicht in absehbarer Zeit bei den Lieferanten des Verkäufers verfügbar, so behält sich der Verkäufer vor, insoweit vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich darüber informiert. Eventuell geleistete Vorauszahlungen werden unverzüglich erstattet.

5.3 Wenn der Versand aus Gründen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat, verhindert wird, verlängert sich die Lieferzeit angemessen. Dauern die Ursachen der Verzögerung länger als vier Wochen nach Vertragsschluss an, ist jede Partei zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadensersatz bestehen in .

6. Eigentumsvorbehalt und Zahlungsverzug
6.1 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum des Verkäufers. Eine Weiterveräußerung, Vermietung, Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung, sonstige Verfügung oder Umgestaltung ist vor Eigentumsübertragung nicht zulässig. Bei Zuwiderhandlung ist der Verkäufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Herausgabe der Ware zu verlangen.

6.2 Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, so ist der Verkäufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Herausgabe der Ware zu verlangen.

7. Widerrufsbelehrung


Widerrufsrecht
Der Kunde hat ein vierzehntägiges Widerrufsrecht und kann seine Vertragserklärung ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 i.V.m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB i.V.m. Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf und/oder die Rücksendung der Ware ist zu richten an:
Flaconi GmbH
Lobeckstr. 36
10969 Berlin
service@flaconi.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von EUR 40,00 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung
8. Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechtes
Machen Sie von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch (siehe Widerrufsbelehrung), haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,- Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Im Ausland ist auch das deusche Widerrufsrecht geltend. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bestellung auf eigene Kosten und entsprechend der definierten Fristen (siehe Widerrufsbelehrung) zurückzusenden.

9. Gewährleistung
9.1 Ist der Liefergegenstand mangelhaft oder fehlen ihm zugesicherte Eigenschaften oder wird er innerhalb der Gewährleistungsfrist durch Fabrikations- oder Materialmängel schadhaft, so liefert der Verkäufer nach Wahl des Käufers Ersatz oder bessert entsprechend nach. Der Verkäufer kann die gewählte Form der Nacherfüllung verweigern, wenn diese nur mit unverhältnismäßigen Kosten durchführbar ist.

9.2 Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Datum der Lieferung und beträgt 2 Jahre.

9.3 Nach dem Rückerhalt der Ware erstattet der Verkäufer den Kaufpreis, abzüglich des vom Kunden gegebenenfalls zu leistenden Wertersatzes.

9.4 Offensichtliche Mängel sollten nach Möglichkeit dem Verkäufer unmittelbar nach deren Entdeckung angezeigt werden, um eine weitere Verschlechterung der Ware zu vermeiden. Die nicht rechtzeitige Anzeige von Mängeln hat keinen Einfluss auf den Umfang der bestehenden Gewährleistungspflicht des Verkäufers. Die mangelhaften Liefergegenstände sind in dem Zustand, in dem sie sich im Zeitpunkt der Feststellung des Mangels befinden, an den Verkäufer zur Besichtigung zurückzusenden.

10. Haftungsbegrenzung
Der Verkäufer schließt seine Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betroffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen seiner Erfüllungsgehilfen.

11. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
11.1 Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Verkäufer und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht findet keine Anwendung.

11.2 Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder eines öffentlich-rechtlichen Sondervermögens wird als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten der Sitz des Verkäufers vereinbart.

12. Salvatorische Klausel
Sollte eine der Bestimmungen in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nichtig sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

Stand: Juli 2012

loading..