Caseking GmbH  -  Allgemeine Geschäftsbedingungen für Verbraucher   (Stand: 15.07.2021)

zurück zur

Vertragsanalyse

     

wichtige Vertragsbestandteile:

(1)
C
Mit der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Kaufangebot ab. Der Kaufvertrag kommt erst danach mit der Lieferung der Ware oder der Versendung der Annahmeerklärung durch den Vertragsanbieter zustande. (bearbeiten)
(2)
C
Der Kunde wird gebeten, offensichtliche Transportschäden dem Lieferanten sofort mitzuteilen und sich bestätigen zu lassen sowie den Vertragsanbieter darüber umgehend zu informieren. (bearbeiten)
(3)
C
Vom Widerruf ausgeschlossen sind kundenspezifische Anfertigungen. (bearbeiten)

kritische (unklare) Vertragsbestandteile:

[1]
B
[]
Der Vertragsanbieter ist berechtigt, die Ansprüche aus dem abgeschlossenen Vertrag abzutreten. (bearbeiten)
[2]
B
[]
Das Risiko, dass die Ware während des Transports beschädigt wird trägt der Vertragsanbieter, sofern sich der Kunde nicht in Annahmeverzug befindet. (bearbeiten)
[3]
B
[]
Für zurückgesendete Ware vom Kunden (z.B. Annahmeverzug oder unberechtigte Zusendung) fällt ab dem 15. Lagertag eine Lagergebühr von 1,5 Euro pro Tag an. Die Ware geht ersatzlos nach 180 Lagertagen ins Eigentum des Vertragsanbieters über. (bearbeiten)
[4]
B
Die Widerrufsbelehrung ist nicht Bestandteil dieser AGB. (Anmerkung: Damit werden hier keine verbindlichen Regelungen zum Widerrufsrecht des Käufers festgeschrieben.) (bearbeiten)

Verweis auf andere Verträge:

<1>
B
Es wird auf die Datenschutzhinweise des Vertragsanbieters auf seiner Webseite verwiesen. (bearbeiten)

(zurück)

29.07.2021 14:19  (wichtiger Vertragsbestandteil 1) erstellt von Andy (*)


Zusammenfassung: Mit der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Kaufangebot ab. Der Kaufvertrag kommt erst danach mit der Lieferung der Ware oder der Versendung der Annahmeerklärung durch den Vertragsanbieter zustande.
Kategorie:wichtiger Vertragsbestandteil
Priorität: C (nennenswert)
Textmarkierung:
Vertragsschluss
Soweit nicht anders gekennzeichnet, sind alle Angebote der Caseking sowie deren Warenpräsentation im Onlineshop freibleibend und unverbindlich. Dies gilt auch, wenn Caseking dem Kunden Kataloge, Produktbeschreibungen oder sonstige Unterlagen – auch in elektronischer Form – überlassen hat.
Die Absendung der Bestellung der Ware im Onlineshop durch den Kunden durch Klicken des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ oder durch telefonische Bestellung gilt als verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über die in der Bestellung enthaltenen Waren und Leistungen zu den mit der Bestellung übermittelten Konditionen. Sofern sich aus der Bestellung nichts anderes ergibt, ist Caseking berechtigt, dieses Vertragsangebot innerhalb von fünf Tagen nach seinem Zugang bei - Caseking anzunehmen.
Nach Eingang der Bestellung schickt Caseking dem Kunden eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung bei Caseking bestätigt und deren Einzelheiten aufführt. Der Zugang dieser E-Mail-Bestätigung stellt keinen Vertragsabschluss dar.
Mit dem Versand der Ware an den Kunden erfolgt die Angebotsannahme und somit der Vertragsschluss. Die Angebotsannahme kann auch per gesonderter Annahmeerklärung durch Caseking per E-Mail oder in anderer Textform erfolgen. Bei Bestellungen mit der Zahlungsart Vorkasse findet der Vertragsschluss mit der Aufforderung zur Zahlung bzw. dem Einleiten des Zahlungsprozesses statt. Bei Bestellungen mit der Zahlungsart Paypal oder Kreditkarte findet der Vertragsabschluss mit Abschluss der Bestellung statt.
Verlauf:keine Änderungen

loading..