Pressemitteilung vom 3.2.2016


Wikimarx macht AGB im Internet für alle transparent


Alle Internetnutzer stehen immer wieder vor dem gleichen Dilemma: "Mache ich mir die Mühe und lese die AGB oder stimme ich dem Kleingedruckten einfach ungelesen zu?" Beide Alternativen sind wenig erfreulich. Bislang gibt es keine Lösung für dieses Problem. Mit Wikimarx ändert sich das.

Wikimarx ist ein neues Wiki für die Zusammenfassung und Bewertung von AGB im Internet.

Wikimarx wurde speziell für die gemeinsame Vertragsanalyse von AGB entwickelt und enthält zahlreiche neue Wiki-Funktionen.

Gemeinsame Vertragsanalysen werden durch das Markieren der wichtigsten Vertragsinhalte möglich. Dabei geht es um die aus Verbrauchersicht relevanten Inhalte und nicht um deren rechtliche Bewertung. Jede Markierung wird in maximal 300 Zeichen zusammengefasst und anhand von vorgegebenen Kategorien und Wichtigkeitsstufen bewertet.

Alle Vertragsanalysen durchlaufen zwei Schritte zur Qualitätssicherung. Im ersten Schritt wird die Identität des Vertrages über eine Nutzerabstimmung geprüft. Im zweiten Schritt bestätigen Nutzer in einem Abstimmungsverfahren die Analysequalität.

Danach wird die Vertragsanalyse abgeschlossen und ein Ergebnis ausgewiesen, das aus der Anzahl der vorhandenen Markierungen abgeleitet wird.

Jeder kann bei der Vertragsanalyse mitmachen und Geld verdienen.

Bei Wikimarx handelt es sich um ein kommerzielles Wiki. Einnahmen werden über Werbung auf abgeschlossenen Vertragsanalysen und durch die Vermarktung eines Prüfsiegels (Wiki-Plakette) erzielt. Registrierte Nutzer werden an den Einnahmen über Analyseprämien für Vertragsanalysen beteiligt.

Die Wiki-Plakette zeigt das Analyseergebnis und dient Anbietern mit fair bewerteten AGB als unabhängiges Prüfsiegel.

Die Plakette ist mit der jeweiligen Vertragsanalyse auf wikimarx.de verlinkt. Über die Wiki-Plakette bekommt der Nutzer die Möglichkeit, sich mit einem Klick über die wichtigsten Vertragsinhalte zu informieren.

Beispiel der Wiki-Plakette
Die Wiki-Plakette
Gelangt ein Nutzer über die Wiki-Plakette auf eine Vertragsanalyse, ist diese werbefrei. Andernfalls wird ein Werbeblock aktiviert.

Der Werbeblock darf nur von Anbietern gebucht werden, die ihrerseits die Wiki-Plakette nutzen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass Werbung nur von Anbietern mit nutzerfreundlichen AGB geschaltet wird.

Auf wikimarx.de befinden sich bereits über 700 abgeschlossene Vertragsanalysen.

Die Vertragsanalysen können über die Suchmaske auf wikimarx.de oder einer Google-Suche nach dem Anbieternamen und dem Begriff "Vertragsanalyse" leicht gefunden werden.

Die Verteilung der Analyseergebnisse macht deutlich, dass sich die Auseinandersetzung mit den Vertragsinhalten für die Nutzer lohnt:

Statistik der Analyseergebnisse
Verteilung der Analyseergebnisse auf wikimarx.de
Jeder siebte Vertrag (fair - 13%) enthält aus Nutzersicht keine wissenswerten Inhalte. Hier kann sich der Nutzer das Lesen der Zusammenfassungen auf wikimarx.de ersparen.

Bei insgesamt 38% (fair&relevant, fair&wichtig) der Verträge wurden keine kritischen, dafür aber relevante oder wichtige Vertragsinhalte gefunden.

Jeder zweite Vertrag (gelb und rot - 49%) enthält aus Nutzersicht kritische Vertragsinhalte. Bei jedem fünften Vertrag wurden so viele oder besonders kritische Inhalte gefunden, dass das Analyseergebnis "kritische Inhalte" zeigt.

Mit Wikimarx verringert sich die Lesedauer von AGB auf weniger als eine Minute.

Die auf wikimarx.de untersuchten Verträge enthalten durchschnittlich 3.285 Wörter. Deren Zusammenfassungen liegen bei 173 Wörtern. Bei einer Lesegeschwindigkeit von 200 Wörtern in der Minute reduziert sich der Leseaufwand von über 16 Minuten auf weniger als eine Minute. Das macht die Vertragsinhalte für alle transparent.
 
loading..