AUTO1.com GmbH  -  Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der über die Website www.auto1.com zugänglichen Dienste der AUTO1.com GmbH   (Stand: 06.2016)

nächster Schritt zur Qualitätssicherung:

Analysequaliät bewerten

     Veto?

Es liegt keine Textmarkierung vor.



So funktioniert die Textmarkierung:


Schritt 1: Textpassage mit der linken gedrückten Maustaste markieren.
Schritt 2: Den Button 'neue Textmarkierung' anklicken.
Schritt 3: Im aufgehenden Eingabefeld die Textmarkierung zusammenfassen, kategorisieren und priorisieren.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der über die Website www.auto1.com zugänglichen Dienste der AUTO1.com GmbH

Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie die Website und Dienste der AUTO1.com GmbH benutzen. Durch die Nutzung unserer Website bzw. unserer Dienste erklären Sie Ihr Einverständnis an diese Bedingungen gebunden zu sein.
§ 1 Allgemeines

Die Internetseite www.auto1.com ist eine Website, die von der AUTO1.com GmbH mit Sitz in Berlin (nachstehend “AUTO1.com” oder “wir”) betrieben wird.
AUTO1.com betreibt eine über das Internet zugängliche Datenbank, in die wir Kraftfahrzeuge zum Verkauf einstellen und in der von zugelassenen Automobilhändlern (nachfolgend “Nutzer” oder “Händler”) Kraftfahrzeuge mit der von AUTO1.com zur Verfügung gestellten Suchfunktion gesucht werden können. AUTO1.com ist selbst Anbieter der eingestellten Kraftfahrzeuge.
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend “AGB”) gelten für die Nutzung unserer Website bzw. Dienstes. Die Geltung dieser AGB wird mit der Nutzung unserer Website vom jeweiligen Nutzer als verbindlich anerkannt. Wir behalten uns das Recht vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern.
Entgegenstehende Geschäftsbedingungen eines Nutzers haben keine Geltung.

§ 2 Anmeldung

Die Anmeldung ist nur Händlern von Kraftfahrzeugen gestattet. Diese können sich als juristische Person oder als natürliche Person bei AUTO1.com anmelden. Die anmeldende Person muss bevollmächtigt sein, für den teilnehmenden Nutzer eine Anmeldung vorzunehmen.
AUTO1.com entscheidet nach Zugang der Anmeldung und nach freiem Ermessen, ob der Händler einen Zugang zur Datenbank erhält. Die Annahme eines Angebots durch einen Händler erfolgt durch eine schriftliche Bestätigung von AUTO1.com oder durch Übermittlung der Zugangsdaten (Benutzername und Passwort).
Im Rahmen der Anmeldung und im weiteren Verlauf der Geschäftsbeziehung ist AUTO1.com jederzeit berechtigt, die Vorlage eines aktuellen Handels- oder Gewerberegisterauszugs und anderer Unterlagen sowie Auskünfte zu verlangen, die für eine Anmeldung geboten und zweckmäßig sind. Von ausländischen Händlern werden vergleichbare Nachweise bzw. Unterlagen gefordert.
Ändern sich nach der Anmeldung die angegebenen Daten, so ist der teilnehmende Nutzer verpflichtet, AUTO1.com hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Die Information kann nur schriftlich, per E-Mail oder Telefax erfolgen.
Der Nutzer muss sein Passwort geheim halten und seine Zugangsdaten sorgfältig sichern. Er ist darüber hinaus dazu verpflichtet AUTO1.com umgehend zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass seine Zugangsdaten von Dritten missbraucht werden bzw. wurden.
Der Nutzer haftet grundsätzlich für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung seiner Zugangsdaten vorgenommen werden. Hat der Nutzer den Missbrauch seiner Zugangsdaten nicht zu vertreten, weil eine Verletzung der bestehenden Sorgfaltspflichten nicht vorliegt, so haftet er nicht.

§ 3 Sperrung

AUTO1.com kann verschiedene Maßnahmen ergreifen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass ein Nutzer gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder diese AGB verletzt, oder wenn AUTO1.com ein sonstiges berechtigtes Interesse hat, insbesondere bei Zahlungsverzug des Nutzers im Rahmen des Kfz-Handels mit AUTO1.com oder einem verbundenen Unternehmen.
Zu den Maßnahmen zählen die Verwarnung von Nutzern, die vorläufige sowie die endgültige Sperrung von Nutzern. Bei der Wahl der Maßnahme berücksichtigt AUTO1.com die berechtigten Interessen des betroffenen Nutzers.

§ 4 Nutzungsrechte

Nutzer haben im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen das Recht, unter Verwendung der zur Verfügung gestellten Online-Suchmaske einzelne Datensätze auf ihrem Bildschirm sichtbar zu machen und zur dauerhaften Sichtbarmachung einen Ausdruck zu anzufertigen. Daneben kann der Nutzer verbindliche Angebote für einzelne Kraftfahrzeuge abgeben.
Aktivitäten von Nutzern, die darauf gerichtet sind, unseren Dienst funktionsuntauglich zu machen oder dessen Nutzung zu erschweren, sind untersagt.
Nutzer dürfen ohne unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung nicht Teile unseres Dienstes systematisch extrahieren und/oder wiederverwenden. Insbesondere dürfen Nutzer ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung von AUTO1.com kein Data Mining, keine Robots oder ähnliche Datensammel- und Extraktionsprogramme einsetzen, um irgendwelche wesentlichen Teile unseres Dienstes zur Wiederverwendung zu extrahieren.
Die Verlinkung, Integration oder sonstige Verknüpfung unseres Dienstes ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung ist nicht gestattet.
Darstellung und Funktionsumfang des Dienstes können sich je nach Zugangsart – beispielsweise via Internetseite oder via Handyapplikation – unterscheiden. Der Anspruch auf Nutzung des Dienstes und dessen Funktionen besteht nur im Rahmen des aktuellen Standes der Technik.

§ 4 Gewährleistung

Wir übernehmen keine Gewährleistung für technische Mängel, insbesondere für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Website oder für die fehlerfreie Wiedergabe der vom Nutzer eingegebenen Inhalte.
Bei Nichterreichbarkeit des Angebots kann der Nutzer unseren Kundendienst kontaktieren.

§ 5 Datenschutz

Der Schutz von personenbezogenen Daten und der Privatsphäre der Nutzer unserer Website wird von uns sehr ernst genommen. Um einen größtmöglichen Schutz zu gewährleisten, ist es für uns selbstverständlich, dass wir alle gesetzlichen Regelungen im Bereich des Datenschutzes einhalten.
Verantwortliche Stelle und Diensteanbieter ist die AUTO1.com GmbH, in Berlin. Sie können sich bei allen Fragen, die den Datenschutz betreffen, jederzeit an den Datenschutzbeauftragten von AUTO1.com wenden. Am besten per E-Mail an datenschutz@auto1.com.
Personenbezogene Daten sind Informationen, die einem Nutzer individuell zugeordnet werden können. Dazu gehört beispielsweise die E-Mail-Adresse oder gegebenenfalls Telefonnummer eines Nutzers. Über unsere Website erheben wir personenbezogene Daten, wenn uns diese vom Nutzer zur Verfügung gestellt werden.
Wir verwenden diese Daten, soweit dies zur Erbringung unserer Dienstleistung gegenüber dem Nutzer erforderlich ist. Eine werbliche Verwendung der Daten geschieht nur für Zwecke der Eigenwerbung (einschließlich der Empfehlungswerbung) durch uns oder verbundene Unternehmen. Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir, um Ihnen eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen anzubieten.

§ 6 Haftungsbeschränkung

Wir bemühen uns stets sicherzustellen, dass die Dienste von AUTO1.com ohne Unterbrechungen verfügbar und fehlerfrei sind. Durch die Beschaffenheit des Internets kann dies jedoch nicht garantiert werden. Auch Ihr Zugriff auf unsere Website kann gelegentlich unterbrochen oder beschränkt sein, um Instandsetzungen, Wartungen oder die Einführung von neuen Diensten zu ermöglichen. Wir versuchen die Häufigkeit und Dauer jeder dieser vorübergehenden Unterbrechung oder Beschränkung zu begrenzen.
Im Rahmen der Nutzung unserer Website und Dienste haften wir unbeschränkt für Schäden, die durch AUTO1.com oder durch deren gesetzliche Vertreter, Angestellte oder einfache Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.
In Fällen der leicht fahrlässigen Verletzung von nur unwesentlichen Vertragspflichten haftet AUTO1.com nicht. Im übrigen ist die Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden auf diejenigen beschränkt, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Dabei beschränkt sich die Haftung auf den unmittelbaren Durchschnittsschaden.
Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit, sowie für sonstige Schäden, die auf Arglist beruhen.
Soweit die Haftung von AUTO1.com ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

§ 7 Urheber- und Nutzungsrechte

Alle Firmenzeichen, Logos, Texte, Bilder und sonstige Daten auf unserer Website unterliegen dem Urheberrecht. Die Nutzung unserer Website berechtigt Sie nicht zur weitergehenden Nutzung dieser Informationen. Die Veränderung, Weiterverarbeitung und Nutzung in Medien aller Art ist grundsätzlich nicht gestattet. Eine weitergehende Nutzung ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von uns möglich.
Die nicht genehmigte Nutzung unserer Informationen sowie der Logos oder Marken Dritter, die auf unserer Website abgebildet sind, verletzen unsere Rechte bzw. die Rechte von Dritten und ist nicht gestattet.

§ 8 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstellte der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die der von den Parteien gewollten wirtschaftlich am nächsten kommt.
§ 9 Anwendbares Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Berlin.

(Stand: Juni 2015)

Verkaufsbedingungen für gebrauchte Fahrzeuge

Allgemeines
Über das Händlerportal www.auto1.com (im Folgenden „Portal“) werden Gebrauchtfahrzeuge ausschließlich an Automobilhändler verkauft. Betreiberin des Portals ist die AUTO1.com GmbH, Bergmannstr. 72, 10961 Berlin (im Folgenden „AUTO1.com“). AUTO1.com ist ein Tochterunternehmen der AUTO1 Group GmbH, Bergmannstr. 72, 10961 Berlin. Eigentümer und Verkäufer der über das Portal angebotenen Fahrzeuge ist die AUTO1 Group GmbH (im Folgenden „Verkäufer“).
Käufer kann nur sein, wer auf dem Portal als Händler registriert ist (im Folgenden „Händler“). Es gelten die Nutzungsbedingungen des Portals.
Der Vertragsabschluss zwischen Verkäufer und Händler erfolgt ausschließlich auf Grundlage dieser Verkaufsbedingungen. Andere, insbesondere entgegenstehende oder hiervon abweichende Bedingungen erkennt der Verkäufer nicht an, auch nicht insoweit als einzelne Regelungen in den vorliegenden Verkaufsbedingungen nicht enthalten sind. Zur Anerkennung anderweitiger Bedingungen bedarf es der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Verkäufers.
Vertragsabschluss
Allgemein
Auf dem Portal werden grundsätzlich Gebrauchtfahrzeuge eingestellt, die im Eigentum des Verkäufers stehen. Das Portal ist in die Rubriken „Sofort-Kaufen“, „24h Auktion“, „Noch nicht angekauft“ und „Live - Auktion“ aufgeteilt. Bei den eingestellten Fahrzeugen und deren Beschreibungen handelt es sich nicht um ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags, sondern lediglich um die Aufforderung zur Abgabe eines solchen Angebots durch den Händler (sog. invitatio ad offerendum).
Der Händler ruft die einzelnen Fahrzeuge auf und gibt bei Interesse ein Angebot durch Angabe eines Kaufpreises für das betreffende Fahrzeug ab. Hiermit macht der Händler ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags mit dem Verkäufer. Der Händler ist an sein abgegebenes Angebot während und nach Ende der jeweiligen Gebotsfrist gebunden.
Rechte und Pflichten aus dem zustande gekommenen Kaufvertrag unterliegen den jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltenden aktuellen Verkaufsbedingungen. Sie sind jederzeit in der jeweils aktuellen Fassung auf der Homepage www.auto1.com abruf- und speicherbar. Mit Abschluss des Kaufvertrags geht die Gefahr bezüglich des verkauften Fahrzeugs auf den Händler über.
Die Übertragung von Rechten und Pflichten des Händlers aus einem Kaufvertrag bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Verkäufers.
Ein Kaufvertrag kommt spätestens mit Zugang der Auftragsbestätigung per E-Mail beim Händler zustande.
Sofort-Kaufen
In der Rubrik „Sofort-Kaufen“ werden ausgewählte Fahrzeuge zu einem festen Kaufpreis eingestellt. Hierbei handelt es sich lediglich um die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch den Händler. Eine Gebotsfrist besteht nicht.
Der Händler kann diese Fahrzeuge zu dem angegebenen Preis kaufen. Hierzu gibt er ein entsprechendes verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags ab.
Mit der Annahme dieses Angebots durch den Verkäufer kommt der Kaufvertrag zustande. Dem Händler wird das Zustandekommen des Vertrages unverzüglich, in der Regel innerhalb eines Werktages, durch Übersendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder Fax mitgeteilt. Mit Zugang der E-Mail oder des Faxes beim Händler treten diejenigen Wirkungen ein, die im Folgenden an den Vertragsabschluss geknüpft sind.
24h Auktion
Die Rubrik „24h Auktion“ ist nur für ausgewählte Händler freigeschaltet. Dort werden die durch den Verkäufer neu angekauften Fahrzeuge eingestellt. Die Gebotsfrist für das einzelne Fahrzeug wird festgelegt. Die Gebotsfrist ist in der Detailansicht jedes eingestellten Fahrzeugs für den Händler sichtbar und beträgt in der Regel 24 Stunden.
Der Händler kann innerhalb der Gebotsfrist maximal zwei verbindliche Angebote zum Abschluss eines Kaufvertrags über das jeweilige Fahrzeug abgeben. Das höchste für dieses Fahrzeug innerhalb der Gebotsfrist abgegebene Angebot eines Händlers ist bindend.
Mit der Annahme dieses Angebots durch den Verkäufer kommt der Kaufvertrag zustande. Dem Händler wird das Zustandekommen des Vertrages unverzüglich, in der Regel innerhalb eines Werktages, durch Übersendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder Fax mitgeteilt. Mit Zugang der E-Mail oder des Faxes beim Händler treten diejenigen Wirkungen ein, die im Folgenden an den Vertragsabschluss geknüpft sind.
Noch nicht angekauft
Die Rubrik „Noch nicht angekauft“ ist nur für ausgewählte Händler freigeschaltet. Ein Händler kann in dieser Rubrik in Echtzeit Fahrzeuge, die an einem Standort von Privatkunden vorgestellt werden, parallel zum dort laufenden Ankaufsprozess „live“ sehen.
Der Händler kann für das jeweilige Fahrzeug maximal zwei verbindliche Angebote zum Abschluss eines Kaufvertrags abgeben. Das höchste für das Fahrzeug abgegebene Angebot eines Händlers ist für 14 Tage bindend.
Mit der Annahme dieses Angebots durch den Verkäufer kommt der Kaufvertrag zustande. Dem Händler wird die Annahme und der damit erfolgte Abschluss des Vertrages unverzüglich, in der Regel innerhalb eines Werktages, durch Übersendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder Fax mitgeteilt. Mit Zugang der E-Mail oder des Faxes beim Händler treten diejenigen Wirkungen ein, die im Folgenden an den Vertragsabschluss geknüpft sind.
Live - Auktion
Die Rubrik „Live - Auktion“ ist nur für ausgewählte Händler freigeschaltet. Ein Händler kann in dieser Rubrik in Echtzeit Fahrzeuge, die an einem Standort von Privatkunden vorgestellt werden, parallel zum dort laufenden Ankaufsprozess „live“ sehen und im Rahmen einer befristeten Auktion verbindliche Gebote abgeben.
Der Händler kann für das jeweilige Fahrzeug unbegrenzt verbindliche Angebote zum Abschluss eines Kaufvertrags abgeben. Das höchste für das Fahrzeug abgegebene Angebot eines Händlers ist für 14 Tage bindend.
Mit der Annahme dieses Angebots durch den Verkäufer kommt der Kaufvertrag zustande. Dem Händler wird die Annahme und der damit erfolgte Abschluss des Vertrages unverzüglich, in der Regel innerhalb eines Werktages, durch Übersendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder Fax mitgeteilt. Mit Zugang der E-Mail oder des Faxes beim Händler treten diejenigen Wirkungen ein, die im Folgenden an den Vertragsabschluss geknüpft sind.
Zahlung
Der Händler ist zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises ohne Abzug verpflichtet. Einzelheiten ergeben sich aus der jeweiligen Auftragsbestätigung. Der Kaufpreis ist sofort fällig. Die Zahlung des Kaufpreises hat unverzüglich nach Abschluss des Kaufvertrags und Zusendung der Auftragsbestätigung zu erfolgen, spätestens drei Werktage nach Vertragsabschluss durch Überweisung auf das in der Auftragsbestätigung angegebene Konto des Verkäufers. Alle Preise werden in Euro (EUR) angegeben.
Gegen Ansprüche des Verkäufers kann der Händler nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderung des Händlers unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt. Ein Zurückbehalt-ungsrecht kann er nur geltend machen, soweit es auf Ansprüchen aus dem Kaufvertrag beruht.
Bei Zahlungsverzug des Händlers kann der Verkäufer vom Kaufvertrag zurücktreten. Ein Zahlungsverzug beginnt 7 Tage nach Fälligkeit der Zahlung. Nach Erklärung des Rücktritts wird der Verkäufer die Fahrzeuge in die Wiedervermarktung geben. Ein möglicher Mindererlös im Rahmen der Wiedervermarktung wird gegenüber dem Händler als Schadensersatz geltend gemacht.
Gebühren für besondere Dienstleistungen des Verkäufers sind der jeweils aktuellen Preisliste zu entnehmen. Die aktuelle Preisliste ist auf der Website unter folgendem Link jederzeit einsehbar und druckfähig hinterlegt: Preisliste
Abholung
Der Händler ist für die Abholung des verkauften Fahrzeugs am jeweiligen Standort des Fahrzeugs selbst verantwortlich. Der Verkäufer übermittelt dem Händler nach erfolgten Vertragsabschluss sämtliche zur Abholung erforderlichen Informationen, insbesondere Standort, Geschäftszeiten, frühestmöglicher Abholtermin (Bereitstellungsanzeige). Der Verkäufer behält sich das Recht vor, innerhalb der internen Logistik das Fahrzeug bis zur Abholung durch den Händler an einen anderen Standort zu verschieben.
Der Händler hat das gekaufte Fahrzeug binnen drei Werktagen nach Abschluss des Kaufvertrags an dem aus der Bereitstellungsanzeige hervorgehenden Standort abzuholen bzw. für dessen Abtransport zu sorgen.
Kommt der Händler dieser Verpflichtung nicht spätestens sieben Tage ab Vertragsabschluss nach, so berechnet der Verkäufer ein Standgeld von EUR 15,00 pro Tag und Fahrzeug zuzüglich Umsatzsteuer. Dieses Standgeld ist vom Händler an den Verkäufer zu entrichten, sofern er nicht nachweist, dass hierfür tatsächlich keine oder nur geringere Kosten entstanden sind. Der Verkäufer behält sich die Herausgabe des Fahrzeugs an den Händler bis zur vollständigen Zahlung des angefallenen Standgeldes vor.
Der Verkäufer gestattet dem Händler den für die Abholung des verkauften Fahrzeugs erforderlichen Zugang zum Firmengelände bzw. jeweiligen Standort.
Der Händler kann den Verkäufer mit der Organisation des Transports durch ein externes Logistikunternehmen auf sein Risiko sowie seine Kosten beauftragen. Der Händler ist zur vollständigen Zahlung der durch den Verkäufer in Rechnung gestellten Kosten binnen 3 Tagen verpflichtet. Zahlt der Händler diese nicht, so steht dem Verkäufer ein unbeschränktes Zurückbehaltungsrecht an dem Fahrzeug bis zur vollständigen Begleichung aller Zahlungsverpflichtungen zu.
Eigentumsvorbehalt
Der Verkäufer verpflichtet sich nach vollständiger Erfüllung der Verbindlichkeiten aus dem Kaufvertrag durch den Händler, diesem das Fahrzeug gegebenenfalls samt Zubehör sowie der dazugehörigen Zulassungsdokumente zu übergeben. Bis zur vollständigen Erfüllung sämtlicher Verbindlichkeiten aus dem Kaufvertrag durch den Händler verbleibt das Eigentum am verkauften Fahrzeug sowie sämtlichen damit verbundenen Rechten bei dem Verkäufer.
Während der Dauer des Eigentumsvorbehalts steht das Recht zum Besitz der Zulassungsdokumente, insbesondere der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief), dem Verkäufer zu.
Der Verkäufer verpflichtet sich während der Dauer des Eigentumsvorbehalts beim Umgang mit dem verkauften Fahrzeug die erforderliche Sorgfalt zu wahren.
Sachmangel
Der Verkauf von Fahrzeugen an Händler erfolgt unter Ausschluss jeglicher Sachmängelansprüche. Ansprüche wegen Sachmängeln bestehen insbesondere nicht, wenn der Mangel oder Schaden auf natürlichen Verschleiß zurückzuführen ist. Ansprüche des Händlers wegen Sachmängelhaftung verjähren in einem Jahr ab Abholung des Fahrzeugs.
Der Händler hat das verkaufte Fahrzeug unverzüglich nach Inbesitznahme zu untersuchen und wenn sich ein Mangel zeigt, diesen dem Verkäufer unverzüglich, d.h. binnen eines Werktages nach Inbesitznahme schriftlich anzuzeigen. Unterlässt er diese Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war.
Zeigt sich ein solcher, bei Inbesitznahme nicht erkennbarer Mangel, zu einem späteren Zeitpunkt, so muss der Händler diesen beim Verkäufer binnen eines Werktages nach der Entdeckung anzeigen. Andernfalls gilt das Fahrzeug auch in Ansehung des Mangels als genehmigt. Dies gilt nicht, soweit der Verkäufer oder seine Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen den Mangel arglistig verschwiegen haben.
Dieser Ausschluss gilt nicht für Schadensersatzansprüche, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verletzung von Pflichten des Verkäufers oder seiner Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen beruhen sowie bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.
Verschiedenes
Die Vertragsparteien sowie der Vertragsgegenstand werden in Form einer Auftragsbestätigung zur Dokumentation festgehalten. Handschriftliche Änderungen oder Ergänzungen dieses schriftlichen Kaufvertrags sind unwirksam. Die Änderungen der Websites, Regelwerke sowie dieser Verkaufsbedingungen durch den Verkäufer ist jederzeit möglich.
Auf die Geschäftsverbindung findet die jeweils zum Zeitpunkt des Beginns der Geschäftsverbindung aktuell geltende Fassung der Verkaufsbedingungen Anwendung.
Für sämtliche, diesen Verkaufsbedingungen unterliegenden Verträge, Rechtsverhältnisse und Geschäftsverbindungen sowie der dazugehörigen und daraus resultierenden Ansprüche gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche gegenwärtige und zukünftige Ansprüche, die sich aus der Geschäftsverbindung ergeben, ist der Sitz des Verkäufers (Berlin). Der Verkäufer ist berechtigt, den jeweiligen Vertragspartner auch an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.
Sonstige Vereinbarung
Der Verkauf von Fahrzeugen an Händler durch den Verkäufer erfolgt unter Ausschluss jeglicher Sachmängelgewährleistungsansprüche. Dies gilt insbesondere für Folgendes:
— für Fahrzeuge, die als Unfallfahrzeuge gekennzeichnet wurden
— Fahrzeuge mit einem Kilometerstand von über 175.000 km
— Fahrzeuge die älter sind als 10 Jahre normale Abnutzung
— sichtbare Mängel und Schäden, wie insbesondere:
— kleine Lackkratzer
— kleine Dellen
— fehlende Antennen
— Kratzer an den Alufelgen
— verschmutzter Innenraum
— platte Reifen
— kleine Schäden durch Steinschlag an der Windschutzscheibe
— fehlende Betriebsanleitung des Fahrzeugs
— fehlende CD, DVD oder Speicherkarte für Navigationsgeräte
— fehlende Gepäckraumabdeckung oder Hutablage
— fehlende Fernbedienungen
— fehlende Schlüssel von Komponenten (Abschleppstange, Dachträger, etc.)
— durchgebrannte Glühbirnen
— technische Mängel an Verschleißteilen, wie insbesondere:
— Abgasanlage
— Airco Fluid (Klimaanlagenflüssigkeit)
— Stoßdämpfer
— gebrochene Federn
— Querlenker und Buchsen
— Radlager
— Domlager
— Batterie
— Austritt von Flüssigkeiten
— Scheibenwischer.


(Stand: Mai 2016)

loading..